Prämien

Im Auftrag des Bundeskanzleramts (BKA) werden durch die ÖG-KJLF jährlich fünf herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten zu literatur- oder medienwissenschaftlichen, pädagogischen, psychologischen, historischen oder darüber hinausgehenden theoretischen und methodischen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur prämiert.

Die Vergabe dieser Prämien soll eine kontinuierliche Erforschung spezifisch österreichischer Aspekte der Kinder- und Jugendliteratur ebenso befördern wie eine kontinuierliche allgemeine Erforschung von Kinder- und Jugendliteratur in Österreich.

Informationen zur Einreichung

Prämierte Arbeiten

Abstracts prämierter Arbeiten seit 2016

Prämien 2018

Am 23. November 2018 wurden im Rahmen der Tagung "Heimat in der Kinder- und Jugendliteratur – vom Alpl ins WWW" die diesjährigen Prämien an Christina Cacha, Nicole Kalteis, Christina Ölz und Katrin Waldhart verliehen.

Mag. Christina Cacha

Foto: Pädagogische Hochschule Steiermark

v.l.n.r.: Susanne Reichl, Christina Cacha, Susanne Blumesberger

MMag. Christina Ölz

Foto: Pädagogische Hochschule Steiermark

v.l.n.r.: Susanne Reichl, Christina Ölz, Susanne Blumesberger

Prämierte Arbeiten 2018

Name Titel / Art der Arbeit Universität / BetreuerIn
Cacha, Mag. Christina Cuentos entre tradición e internacionalismo. Hacia una teoría actual de la narrativa infantil andina. Dipl., Graz 2018 Univ.-Prof. Dr. Klaus-Dieter Ertler; Universität Graz
Kalteis, Dr. Nicole „STRICH PUNKT“. „Bewegung und Geschwindigkeit im Adoleszenzroman.“, Diss. Wien 2017 Univ.-Doz. Dr. Ernst Seibert, Univ.-Prof. Dr. Michael Rohrwasser; Universität Wien
Ölz, MMag. Christina „“Northern Lights and bears and icebergs and everything“: The Arctic in HIS DARK MATERIALS“. Dipl. Wien 2017 Univ.-Prof. Dr. Susanne Reichl; Universität Wien
Waldhart, Mag. Katrin „Beyond the Binary. Exploring Possibilities of Nonconforming Gender Identity in Young Adult Fiction“, Dipl. Wien 2017 Univ.-Prof. Dr. Susanne Reich;l Universität Wien