DIXI Kinderliteraturpreis 2022

Preisverleihung

Termin: Donnerstag, 23. Juni 2022, 19 Uhr
Ort: Odeon Theater, Taborstrasse 10, A-1020 Wien

Sie sind heuer wieder recht herzlich dazu eingeladen an der Preisverleihung des DIXI Kinderliteraturpreises teilzunehmen.

Neben den frischgebackenen diesjährigen Preisträger*innen Malte Borsdorf (Text) und Isabel Seda (Illustration) sollen auch die Gewinner*innen der letzten beiden Jahre hochgelebt werden. Denn unter dem Motto „We are family“ wird außerdem das 20-jährige Bestehen der Talenteschmiede gefeiert.  

Preisträger der Kategorie Text: Malte Borsdorf 
Preisträgerin in der Kategorie Illustration: Isabel Seda

Weitere Informationen und das Programm zur Preisverleihung finden Sie hier.
Einladung

Die Feier wird nach den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden behördlichen Bestimmungen durchgeführt.
Anmeldungen sind bis zum 16. Juni 2022 unter office@jugendliteratur.at erbeten.

 

(Quelle: Aussendung + Homepage Inst. f. Jugendliteratur)


Kinderliteraturfestival Wien 2022

Termin: 22. bis 28. Juni 2022
Ort: Theater Odeon, Taborstraße 10, 1020 Wien

Innerhalb einer Woche gibt die große Bandbreite von Veranstaltungen den Besucher:innen die Möglichkeit der direkten Begegnung mit Literatur. Von interaktiven Lesungen über kreative Workshops bis hin zu abwechselungsreichem Erzähltheater - in fast allen Veranstaltungen können die Kinder in Dialog mit Künstler:innen treten und über die Begegnung mit Autor:innen und Illustrator:innen einen lebendigen Umgang mit dem Medium Buch erleben. Die Hauptattraktion des Festivals ist die mit über 1.000 aktuellen Kinder- und Jugendbüchern bestückte Ausstellung, die die unterschiedlichsten Leseinteressen bedient und zum bequemen Schmökern einlädt. 
Das Kinderliteraturfestival Wien „Literatur für junge Leser:innen“ hat sich als feste und wichtige Größe im Bereich der Lese- und Literaturförderung etabliert - und wird 2022 erstmal das Theaterhaus Odeon bespielen.

Programm
Weitere Informationen zum Festival finden Sie hier.

(Quelle: Aussendung)


Bildungsmaterialien auf Ukrainisch

“Our Mythical Childhood”

Das Projekt “Our Mythical Childhood” befasst sich mit der Rezeption der Antike in der Kinder- und Jugendkultur.

Unter dem Motto „Find the Force“ stehen jetzt auf der Plattform Bildungsmaterialien (Musen/Iris) zur Verfügung, die für Kinder und Erwachsene im Rahmen des Projekts „Our Mythical Childhood“ erstellt wurden und auch in Ukrainisch frei zugänglich sind. Sie sind herzlich dazu eingeladen, die Materialien im Unterricht zu verwenden und dabei kreativ zu werden, z.B. Musen und Regenbögen zu malen/basteln und den Projektleiter*innen die Fotos der Kunstwerke zu schicken – diese werden auf die Projekt-Website gestellt.

Weitere Informationen zum Projekt OMC finden Sie hier.

 

(Quelle: Aussendung)


Ukrainische Kinderbücher - open access

Die polnische Bibliothekar-Vereinigung hat 70 ukrainische Kinderbücher open access auf ihrer Homepage zugänglich gemacht.

Einige Bücher stehen auch zweisprachig (englisch/ukrainisch) zur Verfügung.

 

(Quelle: Aussendung)



Sammlung „Jugendhalle“

Die Sammlung „Jugendhalle“ verfügt  über 362 Titel (463 Bände) Methoden- und Schulbücher aus der Habsburgermonarchie im Original. Daneben wurden der Sammlung 30 Werke unterschiedlicher Provenienz in Fotokopie hinzugefügt.

Der Großteil davon, aus der Zeit von 1774 bis 1848, wurden auf einem Teil vom Gelände der Weltausstellung 1873, der Rotunde, präsentiert.

Nach der Ausstellung kamen die Bücher an die Amtsbibliothek des Unterrichtsministeriums. Dort wurde die Sammlung durch Zukäufe sukzessive erweitert. Von der Nachfolgeeinrichtung - Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) – wurde der Bestand 2015 als Dauerleihgabe an die Universitätsbibliothek übergeben.

 

Weitere Informationen zur Sammlung "Jugendhalle" finden Sie hier.

Die Sammlung "Jugendhalle" ist bei den Sammlungen an der Universität Wien als Objekt des Monats aufgeführt.


Podcast „Kinderbuchtöne“ mit Karin Haller

Der Interview-Podcast des Instituts für Jugendliteratur

Karin Haller trifft sich mit Autorinnen und Autoren, Illustratorinnen und Illustratoren, die sich mit ihren Büchern vorwiegend an ein junges Publikum richten. Sie unterhält sich mit ihnen über ihre Arbeit und ihr Leben, über Dinge, die ihnen wichtig sind, die sie begeistern oder die sie stören, darüber, was sie antreibt, warum sie das machen, was sie machen.

In der Folge "… Bücher, die mehr Fragen stellen als beantworten" ist Karin Haller im Gespräch mit Michael Stavarič.

Der Künstler veröffentlicht seit 15 Jahren auch kinderliterarische Arbeiten, die sich sowohl inhaltlich als auch formal immer wieder auf neues Terrain begeben.

Weitere Informationen zum Podcast finden Sie hier.

(Quelle: Aussendung, Website Institut für Jugendliteratur)


Schenkung: Jugendbücher von der Stadtbücherei Hallein

Die Stadtbücherei Hallein hat uns im letzten Sommer ein Konvolut an Jugendbüchern von österreichischen AutorInnen überlassen.

Dafür möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken, denn mit dieser Schenkung konnte unsere Bibliothek mit wichtigen Exemplaren aus der österreichischen KJL bereichert werden.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Schenkung.


Einhunderttausend Wörter suchen einen Autor

Das Projekt »Einhunderttausend Wörter suchen einen Autor« geht in seine erste Phase:

Die Webseite ist online und wird ab sofort fortlaufend mit neuen Texten und Audiofiles ergänzt.

Angesichts sich einer rasant verändernden Schreib- und Lesekultur wurden Autorinnen und Autoren aller Couleur und unterschiedlichster Sprache zu einem spielerischen, höchst produktiven Experiment eingeladen: Unter der ebenso beliebigen wie strikten Beschränkung auf exakt 1000 Wörter einen Text in der Ich-Form zu verfassen. Ohne Nennung der Autorennamen werden die Texte nach und nach auf der Webseite 100000words.net veröffentlicht.

Ob fiktionale oder autofiktionale Erzählungen: Im besten Sinne große Literatur in kürzester Form.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

(Quelle: Aussendung)