Tagung und CFP: Menschenlehrlinge: Kinderliteratur im Werk von Peter Hacks

12. wissenschaftliche Tagung der Peter-Hacks-Gesellschaft zum Thema "Peter Hacks und die Kinderliteratur"

Termin: 02.November 2019
Ort: Berliner Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7,  D-10117 Berlin

CFP
Zweifellos gruppiert das Œuvre des Dichters Hacks sich um seinen dramatischen Kern. Dennoch hat Hacks als Dichter für Kinder – und dort vornehmlich als Epiker, nächsthin als Verfasser von Dramen und Gedichten – eine starke und lange Wirkung entfaltet. Die Tagung soll die historische Relevanz, den ideellen Gehalt und die poetischen Eigenschaften dieser Werke anschaulich machen und auf den Begriff bringen: derer, die sich in der Werkausgabe letzter Hand (Berlin 2003) in den Bänden 10–12 finden, wie auch der frühen Produktion, die die Ausgabe "Der junge Hacks" (Berlin 2019) sammelt, und gewiss auch abseits erschienener Texte. 
Das Thema ist übergreifender Natur, weshalb nicht bloß literaturwissenschaftliche Forschung von Interesse ist, sondern auch Beiträge aus den Bereichen der Erziehungswissenschaft, Gender Studies, Bildenden Kunst u.a. gefragt sind.


Vortragsvorschläge können sich an folgendem Aufriss orientieren, doch natürlich sind wir auch an weiteren, darüber hinausgehenden Vorschlägen interessiert.

1) Theorie und Konzept von Kinderliteratur bei Hacks

2) Interpretation und Analyse einzelner kinderliterarischer Werke bei Hacks

3) Das Kind im Werk von Hacks

4) kinderliterarische Genres bei Hacks: Drama, Märchen, Lyrik

5) Entwicklung der Hacksschen Kinderliteratur als Spiegel seiner biographischen bzw. politischen Entwicklung

6) Geschlechterrollen in den Werken der Kinderliteratur bei Hacks

7) Historische Verhältnisse: Tradition in der Kinderliteratur – Hacks als Autor in der Geschichte der Kinderliteratur, Verhältnis zu anderen Autoren

8) Perspektive der Erziehungswissenschaft: Wie didaktisch, wie pädagogisch ist die Kinderliteratur von Hacks?

9) Illustrationen zu Hacks’ Kinderliteratur

10) Vertonungen von Hacks’ Kinderliteratur

11) Kinderliteratur von Hacks auf der Bühne

12) Die Bedeutung der Kinderliteratur für die Rezeption von Hacks

Ausgewählte Beiträge der Tagung 2019 sollen im Hacks Jahrbuch 2020 als Druckbeiträge erscheinen.

Termin für die Anmeldung eines Vortrags ist der 8. April 2019. Die Vortragslänge beträgt idealerweise 20, maximal 30 Minuten.

Die Anmeldung kann schriftlich, telefonisch oder per E-mail erfolgen.
Sie ist zu richten an:
Peter-Hacks-Gesellschaft e.V., Frau Jutta Becker, Torstr. 6, 10119 Berlin. Tel. 030-23 80 91 29, E-mail: kontakt@peter-hacks-gesellschaft.de

Die Referate der Tagung werden im Aurora Verlag veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Quelle: CfP, H-Germanistik)


Call for articles: „Das Runde muss ins Eckige“: Fußball in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur

Call for articles „Das Runde muss ins Eckige“: Fußball in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur

Im Sommer 2022 findet im Emirat Katar die 22. FIFA-Weltmeisterschaft statt. Aus diesem Anlass wollen die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und die Schwabenakademie Irsee den Standort des Fußballs in deutschen kinder- und jugendliterarischen Veröffentlichungen bestimmen.

Ein Hauptaugenmerk wird auf den Kinder- und Jugendbuchmarkt seit der Weimarer Republik gerichtet, mit Schwerpunktsetzung auf der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart: Sowohl einschlägi-ge Einzeltitel als auch serielle Produktionen und deren historische Entstehungskontexte, narrative Erzähl-strategien und gesellschaftspolitische Einflüsse sollen zur Sprache kommen, darüber hinaus spezifische Entwicklungen in den jeweiligen Genres sowie die in ihnen vertretenen Werte und Normen. Weiterhin ist der Frage nachzugehen, wie die Kulturgeschichte des Fußballsports in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur reflektiert und verarbeitet wird. Hierbei kommen alle Gattungen und Genres deutschsprachiger Veröffentlichungen für junge Leserinnen und Leser (Lyrik, Kurzprosa, Roman, Bilderbuch, Comic, Graphic Novel, Sammelbände, Zeitungen) sowie mediale Darstellungsformen mit Blick auf weiterführende Medienverbundsysteme (Film, Fernsehen, Com-puterspiel, Apps etc.) in Betracht.

Abstracts
Die Veranstalter erbitten Abstracts von maximal 500 Wörtern. Diese sollen eine kurze inhaltliche Zusam-menfassung bieten, darüber hinaus eine Kurzvita, Angaben zur Fragestellung, zu den historischen Kontex-ten und gesellschaftspolitischen Aspekten sowie zu der herangezogenen Primärliteratur.

Die Abstracts sind bis 1.4.2019 zu senden an praesidium@akademie-kjl.de

Pressemitteilung

(Quelle: Pressemitteilung)