Rückblick Junge Uni Waldviertel-Vysočina in Raabs

Vom 4. bis 9. August 2019 fand am Campus Raabs für wissbegierige Jungstudentinnen und Jungstudenten im Alter von 11 bis 14 Jahren aus Österreich und Tschechien bereits die 11. „Junge Uni Waldviertel-Vysočina“ statt. Diese besondere Veranstaltung, die 2009 anlässlich der ersten grenzübergreifenden NÖ Landesausstellung ins Leben gerufen wurde, ist mittlerweile zu einem „Fixstern“ geworden. 

Die Junge Uni Waldviertel ist in Kooperation mit der IMC FH Krems und nach dem Vorbild der Jungen Uni der FH Krems entwickelt worden. 

Mit der Jungen Uni wird Jungstudierenden eine Woche lang die Möglichkeit gegeben, in die spannende Welt der Wissenschaft und Forschung einzutauchen, Vorlesungen und Workshops zu besuchen und einmal richtige „Hochschulluft zu schnuppern“.

Susanne Blumesberger war am 9. August von 9:00 bis 9:50 Uhr mit dem Vortrag "Bunte Bilder im Kinderbuch gestern und heute. Wie sich Illustrationen im Laufe der Zeit verändert haben" vertreten.

Lesen Sie mehr dazu im Bericht von Susanne Blumesberger .

Weitere Informationen zur Jungen Uni finden Sie hier.

(Quelle: Homepage Junge Uni)


Rückblick FELIX SALTEN Tagung

Rückblick auf die Tagung "Felix Salten (1869-1945): Vater von Bambi und seinen Kindern"
6. Fachforum der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Termin: 19. Juli 2019
Ort: Schelfenhaus, Schelfengasse 1, D-97332 Volkach

Ein Bericht von Susanne Blumesberger

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

Pressemitteilung bzw. Rückblick der Dt. Akademie f. KJL 

 

 


Tagung "Lesen leicht gemacht"

Einfachheit in der Kinder- und Jugendliteratur
Jahrestagung des SIKJM

Termin: 25. September 2019
Ort: Volkshaus, Stauffacherstrasse 60, CH-8004 Zürich

Einfachheit ist ein wichtiges Prinzip der Kinder- und Jugendliteratur. Beim Schreiben berücksichtigen AutorInnen die Bedürfnisse ihrer jungen LeserInnen – ihren Wissensschatz, ihre Erfahrungen und ihre kognitiv-psychischen Voraussetzungen. Bücher für Kinder und Jugendliche sind trotzdem nicht plump. Sie betreiben einen gekonnten Spagat zwischen Reduziertheit und Komplexität. Die SIKJM-Jahrestagung erkundet dieses höchst aktuelle Thema. Sie sucht nach Spuren von Einfachheit in Texten und Bilderbüchern ab dem ersten Lesealter bis in die Sekundarstufe. Wie lässt sie sich festmachen? Fördern Leichtlesetexte das Lesen? Was bietet der Markt zu diesem Thema an? Diese und andere Fragen leiten die Tagungsbeiträge aus Wissenschaft und Praxis.

Programm
Die Anmeldung zur Tagung ist bis zum 26. August 2019 möglich.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

 (Quelle: Aussendung SIKJM, Homepage)


Tagung "Tonke Dragts"

"Ich bin eine Märchenerzählerin. So wurde ich geboren."
Tonke Dragts Jugendromane - übersehene Klassiker?

Termin: 30. September bis 2. Oktober 2019
Ort: Universität Siegen, Herrengarten, AH-B 002, D-57072 Siegen


Tonke Dragt ist seit über 50 Jahren eine der beliebtesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen der Niederlande. In Deutschland haben sich ihre beiden bekanntesten Werke, Der Brief für den König und Das Geheimnis des siebten Weges zu populären Longsellern entwickelt. Zu diesen und einigen anderen Werken liegen vielfältige mediale Adaptionen – vom Film über Hörbücher bis zum Computerlernspiel – vor. Aktuell plant Netflix eine Serie Der Brief für den König. Als Schullektüre sind Dragts Romane präsent.
Von besonderem Interesse für die KJL-Forschung sind neben literaturwissenschaftlichen Fragestellungen auch ihre Illustrationen und Collagen zu fremden und eigenen Werken.

Flyer zur Tagung
Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung zur Tagung unter Tonke-Dragt-in-Siegen@gmx.de.

Organisiert wird die Tagung von Prof. Dr. Helma Lierop-Debrauwer (Universität Tilburg, NL), Dr. Jana Mikota und Erik Dietrich (Universität Siegen).

(Quelle: CfP, Aussendung)


Tagung "Faszination Zauberwelt"

Neue Perspektiven auf die Fantastik in Kinder- und Jugendmedien

Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW in der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel

Termin: 25. bis 27. Oktober 2019
Ort: Schünemanns Mühle – Gästehaus der Bundesakademie, Rosenwall 17, D-38300 Wolfenbüttel

Fantastisches und Unmögliches begeistert Junge und Ältere gleichermaßen. Der Blick hinter den eigenen Horizont gibt Träumen und Wünschen Raum, und oft begegnen wir gerade in der vermeintlichen Fremde dem Eigenen in wunder - barer Gestalt. Entgegen der großen Faszination, der sich fantastisches Erzählen bei Lesenden jeden Alters erfreut, spielen solche Werke in Kindergarten, Schule und Hochschule in der Regel eine untergeordnete Rolle. Die Tagung rückt daher Fantastik in Kinder- und Jugendmedien wieder in den Fokus. Vorträge, Lesungen und Workshops machen aktuelle Entwicklungen sichtbar, stellen zeitgemäße Zugänge vor und bieten Raum für Diskussionen. Sie richtet sich an alle, die sich mit Kinder- und Jugendliteratur befassen.

Anmeldung bis zum 25. September 2019
Flyer
Weitere Informationen finden Sie hier.

(Quelle: Flyer, Homepage GEW)


Tagung: Menschenlehrlinge: Kinderliteratur im Werk von Peter Hacks

12. wissenschaftliche Tagung der Peter-Hacks-Gesellschaft zum Thema "Peter Hacks und die Kinderliteratur"

Termin: 02.November 2019
Ort: Berliner Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7,  D-10117 Berlin

Zweifellos gruppiert das Œuvre des Dichters Hacks sich um seinen dramatischen Kern. Dennoch hat Hacks als Dichter für Kinder – und dort vornehmlich als Epiker, nächsthin als Verfasser von Dramen und Gedichten – eine starke und lange Wirkung entfaltet. Die Tagung soll die historische Relevanz, den ideellen Gehalt und die poetischen Eigenschaften dieser Werke anschaulich machen und auf den Begriff bringen: derer, die sich in der Werkausgabe letzter Hand (Berlin 2003) in den Bänden 10–12 finden, wie auch der frühen Produktion, die die Ausgabe "Der junge Hacks" (Berlin 2019) sammelt, und gewiss auch abseits erschienener Texte. 
Das Thema ist übergreifender Natur, weshalb nicht bloß literaturwissenschaftliche Forschung von Interesse ist, sondern auch Beiträge aus den Bereichen der Erziehungswissenschaft, Gender Studies, Bildenden Kunst u.a. gefragt sind.

Die Referate der Tagung werden im Aurora Verlag veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Quelle: CfP, H-Germanistik)


Tagung "Jugend bewegt Literatur. Lisa Tetzner, Kurt Kläber und die Literatur der Jugendbewegung"

Auftakttagung zur Lisa Tetzner und Kurt Kläber Gesellschaft
Zum 125. Geburtstag von Lisa Tetzner

Termin: 8. bis 10 November 2019
Ort: Burg Ludwigstein, D-37214 Witzenhausen

Die Tagung ist als Auftaktveranstaltung zur Arbeit einer wissenschaftlich-literarischen Gesellschaft gedacht, die das Werk der Autorinnen und Autoren sowie die mit ihm verwandte Literatur und zeithistorische kulturelle und politische Bezüge erforschen und vermitteln möchte.

Die Tagung wird an die künstlerischen Anfänge des Schriftstellerehepaars erinnern, dessen Bedeutung für die Geschichte der deutschsprachigen Literatur, insbesondere der Kinder- und Jugendliteratur, nicht überschätzt werden kann.

Anmeldungen zur Tagung sind bis zum 1. September 2019 möglich.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Programm

(Quelle: HU Berlin, kinderundjugendmedien.de)


Tagung "Michael Ende zum 90. Geburtstag"

ZUR AKTUALITÄT EINES KLASSIKERS DER WELTLITERATUR
7. FACHFORUM DER DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR KINDER- UND JUGENDLITERATUR IN KOOPERATION MIT DEM VERLAGSHAUS THIENEMANN-ESSLINGER

Termin: 14. November 2019,
Ort: Schelfenhaus, Schelfengasse 1, D-97332 Volkach

Michael Endes 90. Geburtstag hat dazu geführt, das Jahr 2019 zum Michael Ende-Jahr zu erklären. Dies soll Anlass eines Austauschs und einer Begegnungsplattform für Lehrerinnen und Lehrer, Literaturvermittlerinnen und -vermittler, Studierende und Freunde der Kinder- und Jugendliteratur zu den Werken Michael Endes sein, die von jungen wie älteren Leserinnen und Lesern immer noch geschätzt werden. Darüber hinaus gilt es, insbesondere Endes Romane als Schullektüre zu reaktivieren, nicht zuletzt, um die Schülerinnen und Schüler für die oft versteckten politischen Inhalte von Fantasy-Romanen zu sensibilisieren.

Programm

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen sind bis zum 7. November unter Angabe von Name, Anschrift und E-Mail-Adresse möglich.

(Quelle: Homepage)


Tagung "Astrid Lindgren und der Zweite Weltkrieg"

Internationale & Interdisziplinäre Tagung 

Termin: 22. bis 23. November 2019
Ort: Lyrik Kabinett, Amalienstraße 83, D-80799 München

Astrid Lindgren ist eine Klassikerin der Kinder- und Jugendliteratur, die viele unvergessene literarische Figuren geschaffen hat. Weniger bekannt ist der Umstand, dass beispielsweise ihre Figur Pippi während des Zweiten Weltkrieges entstanden ist. In ihren „Kriegstagebüchern“, die 2015 veröffentlicht worden sind, gibt sie darüber Auskunft. Ebenfalls ist ihren Tagebüchern zu entnehmen, wie sie die weltpolitische Lage einschätzt, welche Sorgen und Nöte auch im Privaten sie plagen sowie welche literarischen Ambitionen sie verfolgt.

Um Anmeldung wird bis spätestens 01.10.2019 gebeten.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

Programm

Veranstalterinnen: Anja Ballis (München), Bettina Kümmerling-Meibauer (Tübingen), Marlene Zöhrer (München)

(Quelle: Aussendung Veranstalterinnen)


Tagung "Von Samsen, Detektiven und Banden in Folge Kinder- und jugendliterarische (Buch-)Serien im Deutschunterricht"

Termin: 7. bis 8. Jänner 2020
Ort: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Serielles Erzählen hat Konjunktur – und zwar nicht allein im aktuellen Serienboom der audiovisuellen Medien. Auch Buchserien spielen im Alltag von Kindern und Jugendlichen nach wie vor eine wichtige Rolle.Serialität als narratives Phänomen und Orientierungsmuster hinsichtlich literarischen und medialen Lernens und der Leseförderung (vgl. Bertschi-Kaufmann 2018) wahrzunehmen, begründet den Weg zu einer Serialitätsdidaktik für den Deutschunterricht (vgl. Anders/ Staiger 2016; Staiger 2018). Das an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt implementierte Format KJL meets KU. Eichstätter Forum Kinder- und Jugendliteratur (mit Paul Maar 2018 und Margit Auer 2019) möchte an diese Perspektive anschließen und die didaktischen Potenziale von kinder- und jugendliterarischen Serien vertiefen.

(Quelle: Aussendung CfP)